Mieter können sich über ein komfortables Wohnen freuen: Zur Instandhaltung der
Mietsache ist ausschließlich der Vermieter verpflichtet, sodass sich kaum um Renovierungen
oder Neuanschaffungen gekümmert werden muss. Wie sieht es aber aus, wenn der
Vermieter ein neues Rolltor einbauen lässt oder das alte Rolltor mit einem Elektromotor
ausstattet? Wir klären Sie über die Kostentragungspflichten des Mieters auf!

 

Wenn Eigentümer von Immobilien aus dem wohl verdienten Urlaub zurückkehren, ist es passiert: Einrichtungsgegenstände wurden gestohlen, Rollläden und Garagentore gewaltsam aufgebrochen. Diejenigen mit Hausratversicherung können sich glücklich schätzen. Mit dieser werden Einrichtungs-, Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände gegen Vandalismus, Raub, Einbruchsdiebstahl, Hagel, Sturm, Feuer und Leitungswasser abgesichert. Garagen und Rollläden können bei der Frage, ob ein Schaden ersetzt wird oder nicht, eine enorme Bedeutung einnehmen. Doch warum eigentlich?

 

Elektrische Rollläden überzeugen durch ein Höchstmaß an Komfort. Während in früheren Zeiten überwiegend Gurtwickler genutzt wurden, haben sich elektrische Rollläden mittlerweile fest in den Alltag etabliert. Innovative, elektronische Systeme erlauben einen zeitgesteuerten Betrieb, sodass
von einem immensen Komfort profitiert werden kann. Zusätzlich kann von einem modernen
Erscheinungsbild, einer hochwertigen Qualität und einer benutzerfreundlichen Handhabung
profitiert werden. Für ältere Personen ist die tägliche Nutzung des Gurtwicklers bei mehreren
Dutzend Fenstern durchaus mit nicht unerheblichen Mühen verbunden. Elektrische Rollläden sind daher auch in Bezug auf eine altersgerechte Einrichtung von Vorteil.

 

Rollläden gewährleisten einen effektiven Sicht- und Sonnenschutz. Rollläden sind aber auch
in anderweitiger Hinsicht von Vorteil. Mit den richtigen Vorbaurolladen können die
Dämmeigenschaften einer Immobilie erheblich verbessert werden. Mit Wärmebildkameras
konnte bewiesen werden, welch immensen Auswirkungen Rollläden auf die Wärmebindung
von Immobilien besitzen. Horule klärt Sie über das Dämmungspotential und die weiteren
Vorteile hochwertiger Vorbaurolladen auf. Übrigens: Mit dem Energieeffizienzprogramm der
KfW kann von attraktiven Zuschusskrediten profitiert werden!

 

Garagentore sind nicht für ihren gefährlichen Charakter bekannt: Verletzungen kommen
aber dennoch in regelmäßigen Abständen vor. Diese Erkenntnis bewegte die EU zur
Verabschiedung einer EU Norm (EN 13241-1), welche seit dem 01.05.2005
Sicherheitsstandards für Garagentore vorschreibt. Moderne Rolltore sind serienmäßig mit
den notwendigen Sicherheitstechniken versehen. Ältere Rolltore können weiterhin als
Gefahrenquelle fungieren. Horule offenbart Ihnen die gängigen Verletzungsszenarien und
vermittelt mögliche Schutzmaßnahmen!

 

Garagentore setzen bei der Gestaltung von Frontfassade optische Akzente. Garagentore schützen vor Schnee, Regen und anderen Witterungsbedingungen und sorgen zeitgleich für einen effektiven Schutz vor unbefugtem Eindringen. Überdies fungieren Garagentore als Sicht- und Sonnenschutz, durch welchen innenliegende Bereiche abgeschirmt werden. Garagentore sollten funktional, ästhetisch und kostengünstig sein. Neben der perfekten Passform ist die Art des Garagentores von Bedeutung. Doch welches Garagentor ist das Richtige? Neben konventionellen Rolltoren kann auf Sektionaltore zurückgegriffen werden. Rolltore und Sektionaltore bieten vielseitige Vorteile, welche sorgfältig gegeneinander abgewogen werden sollten.

 
 
Kontaktformular

Support - Beratung - Verkauf
05751 9939163